Der Bahnhof in Siegen

Das Empfangsgebäude

Wappen von Siegen
Wappen von Siegen

Die Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft (CME) und die Bergisch-Märkische-Eisen-bahngesellschaft (BME) errichteten in Siegen ein gemeinschaftliches Empfangs-gebäude für den Personenverkehr. Dieses Gebäude steht - äusserlich nahezu in Ursprungsform - auch mehr als 150 Jahre später noch immer. Nach Protesten der Bevölkerung sind Neubaupläne vom Tisch. Die DB plant mit der Stadt Siegen eine Renovierung des historischen Bahnhofsgebäudes; allerdings gibt es auch im Herbst 2015 keine konkreten Pläne dafür.

Mehr unter:

-> Bahnhofsumbau

1862: Das Stationsgebäude in Siegen nach einer Zeichnung von Jakob Scheiner
1862: Das Stationsgebäude in Siegen nach einer Zeichnung von Jakob Scheiner
1905
1905
1920
1920
1955 (Aufnahme: Prof. Hans-Peter Fries, Siegen)
1955 (Aufnahme: Prof. Hans-Peter Fries, Siegen)
1960
1960
2007
2007

Die Betriebsanlagen

Zu Beginn waren die Anlagen für den Güterverkehr und die Betriebsein-richtungen für Lokomotiven und Waggons getrennt für die CME westlich und für die ehemalige BME östlich des Empfangsgebäudes. Die Ver-bindung zwischen den beiden Bahnanlagen stellten drei Gleise in Höhe des Bahnübergangs an der Strasse nach Freudenberg her. Der Chronist zeigte sich damals positiv überrascht, dass beide Gesellschaften ihre Bahnen mit derselben Spurweite ausgeführt hatten, so dass ein Über-gang von Lokomotiven und Wagen technisch problemlos möglich war.


Seit Mitte 2015 werden die Betriebsanlagen renoviert, wobei sich jedoch grundsätzlich nichts ändern wird, ausgenommen leider eine Verkürzung der Bahnsteiglängen als Anpassung an die heute üblichen kurzen Regio-Triebwagen.

Gleisplan des östlichen Teils des Bahnhofs Siegen mit den Anlagen der BME 1862
Gleisplan des östlichen Teils des Bahnhofs Siegen mit den Anlagen der BME 1862
Gleisseite des Personenbahnhofs Siegen ca. 1905
Gleisseite des Personenbahnhofs Siegen ca. 1905
Gleiche Blickrichtung 2006 mit RE9 Siegen-Aachen (Aufnahme: Dr. Richard Vogel, Berlin)
Gleiche Blickrichtung 2006 mit RE9 Siegen-Aachen (Aufnahme: Dr. Richard Vogel, Berlin)

Vergleich der Ansichten des Bahnhofs Siegen von der Strassenbrücke aus in östliche Richtung gesehen:

1953: P-Zug Richtung Berleburg mit 93 926 vom Bw Erndtebrück, E 784 nach Hagen mit 39 128 vom Bw Dillenburg, E-Zug aus Hagen mit einer 41 vom Bw Siegen. Im Hintergrund ist ein Betzdorfer Schienenbus zu sehen (Aufnahme: Carl Bellingrodt)
1953: P-Zug Richtung Berleburg mit 93 926 vom Bw Erndtebrück, E 784 nach Hagen mit 39 128 vom Bw Dillenburg, E-Zug aus Hagen mit einer 41 vom Bw Siegen. Im Hintergrund ist ein Betzdorfer Schienenbus zu sehen (Aufnahme: Carl Bellingrodt)
2007: RE 16 nach Essen, RE 9 nach Giessen, RB 93 nach Berleburg; die Züge sind kürzer geworden, die Häuser der Hüttentalstrasse gewichen; der Bahnhof ist in diesem Bereich bis auf die Fahrleitungen unverändert
2007: RE 16 nach Essen, RE 9 nach Giessen, RB 93 nach Berleburg; die Züge sind kürzer geworden, die Häuser der Hüttentalstrasse gewichen; der Bahnhof ist in diesem Bereich bis auf die Fahrleitungen unverändert

Historischer Film vom Bahnhof Siegen

Der Westdeutsche Rundfunk hat 2013 eine Aktion durchgeführt, um Bild und Filme aus Privatbesitz zu digitalisieren. Darunter findet sich ein Film von Joachim Meinhard mit Szenen am Bahnhof Siegen von Februar/März 1965. Schnellzugdampflok 03 1011 vom Bw Hagen Eckesey setzt sich vor einen D-Zug, wahrscheinlich D 81 nach Düsseldorf, und fährt kurz darauf ab. Auf den Nebengleisen sind zu erkennen: Schienenbus VT95 vom Bw Betzdorf als Personenzug nach Altenhundem und V100 vom Bw Siegen mit Eilzug nach Marburg.

http://digit.wdr.de/entries/37010?index=0&q=eyJ7Yn0iOiJsb2sgc2llZ2VuIn0=&qt=search

Die östliche Bahnhofsausfahrt am Ziegenberg in Vergleich über die Jahre:

1904 rangiert eine preußische P4 mit Abteilwagen, ganz rechts ist eine Lok der Eisern-Siegener-Eisenbahn vor einem Güterzug zu sehen
1904 rangiert eine preußische P4 mit Abteilwagen, ganz rechts ist eine Lok der Eisern-Siegener-Eisenbahn vor einem Güterzug zu sehen
Weihnachten 1969 dampft 44 1596 vom Bw Betzdorf mit Personenzug Richtung Köln, rechts stehen Güterwagen für das Ausbesserungswerk Siegen
Weihnachten 1969 dampft 44 1596 vom Bw Betzdorf mit Personenzug Richtung Köln, rechts stehen Güterwagen für das Ausbesserungswerk Siegen
2007 ist die Bahn auf dem Rückzug: der Güterbahnhof ist mit einem Einkaufszentrum bebaut, die Rest-Gleise dorthin sind verkrautet; am Fuße des Ziegenberg ist ein Gehweg entstanden, wo zuvor das Einfahrtsgleis zu den Abstellgruppen war
2007 ist die Bahn auf dem Rückzug: der Güterbahnhof ist mit einem Einkaufszentrum bebaut, die Rest-Gleise dorthin sind verkrautet; am Fuße des Ziegenberg ist ein Gehweg entstanden, wo zuvor das Einfahrtsgleis zu den Abstellgruppen war

Zum Bahnhof Siegen gehörten ein Bahnbetriebswerk mit einem großen Ringlokschuppen und ein bedeutendes Ausbesserungswerk. Diese beiden Einrichtungen werden eingehend beschrieben. Ausserdem wird dem Bahnhof Kreuztal ein besonderes Kapitel gewidmet. Er war und ist der größte Güterbahnhof im Siegerland.

HINWEISE

 Fotos gesucht

Für diese Website werden noch historische Fotos und andere Materialien von der Eisenbahn im Siegerland und der Strassenbahn in Siegen gesucht !

Kontakt erbeten unter der Emailadresse: drrvogel@aol.com

   Modellbahn

Trix Express und RÖWA Loks, Wagen, Gleise und Zubehör aus privater Sammlung zu verkaufen. 

Anfragen unter:

drrvogel@aol.com

Modellbahnen am Mierendorffplatz

Mierendorffplatz 16

D-10 589 Berlin-Charlottenburg

Telefon: 030 / 344 93 67

Fax:       030 / 345 65 09

www.modellbahnen-berlin.de